Tankanlage

EinfĂŒhrung

Die Rakete muss vor dem Start mit Wasser befĂŒllt werden. Durch den neuen Aufbau des FĂŒhrungsgestells der Startrampe, stellt sich das BefĂŒllen der Rakete inzwischen als recht umstĂ€ndlich dar. Wird zusĂ€tzlich noch eine Lunchtube verwendet, geht bei dem ganzen Prozess viel Wasser verloren und die gewĂŒnschte Startmenge an Wasser ist schwer anzupassen. Durch eine Tankanlage kann die Rakete nun in der Startrampe befĂŒllt werden. FĂŒr die BefĂŒllung wird der Notablass verwendet, durch welchen das Wasser in die Rakete gepumpt wird. Nach dem BefĂŒllen wird der Notablass freigeben und steht fĂŒr seine eigentliche Funktion wieder zu VerfĂŒgung.

Materlial

  • 30-Liter Kanister
  • Fahrradventil
  • Kupferfitting
  • Kupferrohr
  • Absperrhahn
  • PVC Schlauch
  • Kompressorschlauch
  • Kunstoffplatte
  • UHU Endfest 300
  • Schlauchschellen

Funktionsbeschreibung

Die Tankanlage ist denkbar einfach aufgebaut. Mit Hilfe einer Luftpumpe wird im Wassertank ein Überdruck erzeugt, der das Wasser aus dem Tank in die Rakete gepresst. Durch einen Absperrhahn wird der Wasserfluss gesteuert.

Baubeschreibung

Um den Absperrhahn und die Luftzufuhr sicher befestigen zu können, wird der Deckel mit Hilfe einer Kunststoffplatte verstĂ€rkt. HierfĂŒr werden ein Ring und eine Scheibe aus der Kunststoffplatte geschnitten und mit dem Deckel verklebt. HierfĂŒr werden zunĂ€chst zwei Scheiben gesĂ€gt. In eine der Scheiben werden weitere Löcher gebohrt, um sie damit auf ein Holzbrett schrauben zu können. Damit kann mit einer kleineren LochsĂ€ge eine weitere Scheibe gesĂ€gt werden. Am Ende verbleibt ein Ring der ĂŒber den Deckel passt.

Nachdem alles entgratet und angeraut wurde, wird das ganze mit UHU Endfest 300 verklebt. Damit keine Luftlöcher entstehen, wird das ganze mit Leimklemmen verpresst.

Nach dem AushĂ€rten des Klebers werden zwei Löcher in den Deckel gebohrt. In diese wird zum einen das Steigrohr mit dem Absperrhahn geklebt, in das andere Loch kommt die LuftzufĂŒhrung. An die LuftzurĂŒhrung wird der Kompressorschlauch mit dem Fahrradventil angebracht. Das ganze wird mit Schlauchschellen gesichert. Am Ende des Steigrohrs ist ein StĂŒck Schlauch, um den Tank bis auf den Boden entleeren zu können. FĂŒr den schnellen Zusammenbau ist eine Gardena Kupplung am Wasserhahn angebracht.

Letzte Änderung am: 04 February 2016