Solarmotor

Einf├╝hrung

Bei diesem Solarmotor handelt es sich um ein lange zur├╝ckliegendes Projekt aus dem Technikunterricht. Aus Plexiglas, Solarzellen, Magneten und Kupferdraht wurde damals ein einfacher Solarmotor gebaut.

Funktionsbeschreibung

Mit Hilfe 2er Solarzellen werden 2 Spulen aus Kupferdraht bestromt, welche auf einer rotierenden Achse befestigt sind. Die Spulen befinden sich zwischen 2 halbkreisf├Ârmigen Magneten, die aus einem Gleichstrommotor geschlachtet wurden. F├Ąllt nun Licht auf eine der Solarzellen, wird der Rotor aus dem Magnetfeld gedreht. Durch den Schwung wird die 2. Solarzelle ins Licht gedreht, die Spule umgekehrt gepolt und der Motor dreht sich weiter. Die Helligkeitsdifferenz auf einer Fensterbank reicht den Motor zu drehen.

Der Aufbau

Dieser Solarmotor wurde aus Plexiglas gefertigt. F├╝r die Lagerung der Welle wurden Kugellager verwendet. Um den Motor der Sonne nach zu f├╝hren, k├Ânnen die Magente auf einer Plattfrom verdreht werden. Im Rahmen des Unterrichts wurde der MPP [1] der Solarzelle ermittelt und der Widerstand der Spule darauf abgestimmt.
Im gro├čen und ganzen ist hierbei ein sch├Âner Solarmotor und Dekost├╝ck entstanden.

Referenzen

  1. Maximale Leistung einer Solarzelle
Letzte Änderung am: 08 February 2016