Galileo FakeCheck - Wasserdruckflug

Einleitung

Nachdem im letzten Jahr die HWP schon bei Galileo zu bestaunen war, ist dieses mal eine Wasserrakete zu bestaunen. Auch dieses Mal ging der Dreh schon recht fr√ľh Morgens los. Es sollte die Frage gekl√§rt werden, ob es denn m√∂glich sei einen Menschen mit einer Wasserrakete aus Flaschen in die Luft zu schie√üen. In diesem Beitrag ist meine SST7000 zu sehen.

Der Beitrag

Hier gehts zum Video: Galileo Fake Check - Wasserdruckflug

Der Drehtag

Morgens in aller Fr√ľhe ging es los. Das Filmteam aus M√ľnchen r√ľckte an. Am Anfang galt es erst einmal das Prinzip einer Wasserrakete zu erl√§utern und anhand einer kleinen Rakete zu demonstrieren. Als Reporter leitete dieses Mal Klas B√∂mecke durch den Beitrag.

Als Schmankerl gab es dann noch den Flug meiner gro√üen Wasserrakete. Das Wetter war traumhaft, allerdings Zeitenweise sehr windig. So war ich mir lange nicht sicher ob ich nicht erst mit einer kleineren starten soll. Letztendlich entschied ich mich dann dochh f√ľr die Gro√üe. Leider gab es beim ersten Startversuch eine Panne: Die Rakete war nicht richtig in der Kupplung eingerastet und startete bei geringem Druck von selbst. Dadurch wurde das Fallschirmmodul besch√§digt. Nach kleineren Reperaturen konnte die Rakete wie geplant starten, allerdings ohne funktionierendes Fallschirmmodul. Die Spitze und das Fallschirmmodul wurden komplett zerst√∂rt. Doch der Drucktank hat bis auf einige Kratzer nichts abgekommen.

Es hat auch diese Mal wieder einmal richtig Spa√ü gemacht. Klas war sehr interessiert was ich ihm zu erz√§hlen hatte und das Filmteam war aufgeschlossen und lustig. Da sich die Dreharbeiten √ľber den ganzen Tag zogen war jeder am Ende froh als es nach Hause ging.

Letzte √Ąnderung am: 08 February 2016